Erfahrungsaustausch unter Adoptivfamilien und Fachkräften

Herzlich Willkommen bei BAKO e.V.!

Der Bundesverband für Adoptivkinder aus Osteurasien e.V. (BAKO e.V.) ist eine unabhängige, bundesweit tätige Organisation für den Erfahrungsaustausch von Adoptivfamilien und Fachkräften sowie Interessierten zum Thema Auslandsadoption mit Fokus auf die Region Osteurasien (z.B. Bulgarien, Russland, Kasachstan, Ukraine).

BAKO e.V. wurde am 08.11.2014 in Bonn von Menschen gegründet, deren Lebenswege auf besondere Weise mit den Regionen und Menschen in Osteurasien verbunden sind. Ihnen wurde das Kostbarste anvertraut, was dort zu finden ist, das Leben selbst – die Kinder des Landes, die heute unsere Familien bereichern.

Täglich erleben wir mit unseren Kindern neue, schöne, aber auch herausfordernde Momente. Ob bei der Ankunft in Deutschland, beim Eingewöhnen in die neue Familie, im Laufe der Kindergarten- und Schulzeit oder im zwischenmenschlichen Umgang miteinander.

Manche Erlebnisse möchten wir gerne mit anderen Adoptiveltern teilen oder Erfahrungen im Umgang mit besonderen Situationen besprechen. BAKO e.V. macht dieses möglich. Treten Sie über BAKO e.V. in Kontakt mit anderen Adoptiveltern, qualifizierten Sozialpädagogen und Fachkräften zum Wohle Ihrer Kinder.

Was uns alle miteinander verbindet, ist die Liebe zu unseren Adoptivkindern, ihr Wohlergehen und das Wissen um ihr einzigartiges Potenzial.

IMG_9649

26

Jun2017
Es war ein ganz toller Tag mit vielen ... Weiterlesen

Veranstaltungskalender

Sep
22
Fr
Seminar: Anstrengungsverweigerung von und mit Dr. Bettina Bonus @ Jugendherberge Köln-Riehl
Sep 22 um 10:00 – 18:00

ANSTRENGUNGSVERWEIGERUNG – von und mit Dr. Bettina Bonus

Am 22.09.2017 veranstaltet BAKO e.V. in der Jugendherberge Köln-Riehl – City Hostel, An der Schanz 14, 50735 Köln von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr das Fachseminar ANSTRENGUNGSVERWEIGERUNG – von und mit Dr. Bettina Bonus. Die Referentin ist selbst ehemalige Pflegemutter, Erzieherin, Ärztin und seit vielen Jahren als selbständige psychologische Beraterin für Adoptiv- und Pflegefamilien tätig. Bei ihrer Beratung hat sie sich auf die Begleitung hochproblematischer Pflege- und Adoptivkinder und deren Familien spezialisiert. Zudem hat sie über ihre Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Frühtraumatisierung von Adoptiv- und Pflegekindern bereits mehrere Bücher geschrieben.

Eine der häufigsten und gleichzeitig gravierendsten Folgeschäden einer Frühtraumatisierung ist die Anstrengungsverweigerung. Sie reicht von kleinen Bequemlichkeiten über Leistungsverweigerungen in der Schule bis hin zu der Unfähigkeit, sich vernünftig die Haare zu waschen oder den Po abzuwischen. Bis heute wird diese gravierende Folge in andere Schubladen gesteckt, mal spricht man von „Faulheit“, mal von „Lernbehinderung“, mal von „geistiger Behinderung“. Damit wird man frühtraumatisierten Kindern jedoch nicht gerecht. Vielmehr ist es wichtig, ihre Auffälligkeiten im Zusammenhang mit der Grundproblematik zu betrachten.
In dem Seminar werden verschiedenen Formen einer Anstrengungsverweigerung vorgestellt. Anhand von Fallbeispielen sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie Eltern und andere Betreuer in solchen Fällen mit dem Kind umgehen können. Das Seminar erscheint uns auch als Prävention für Eltern von Adoptivkindern, die momentan bzw. in den Jahren vor der Einschulung noch unauffällig sind, sinnvoll.

Inhalt:

  • Was ist eine Anstrengungsverweigerung und wie kann sie aussehen?
  • Fallbeispiele von verschiedenen Anstrengungsverweigerungen
  • Wie entsteht eine Anstrengungsverweigerung?
  • Vorgehensweisen bei Anstrengungsverweigerungen
  • Fallbeispiele zur Vorgehensweise

Das Entgelt für die Seminarteilnahme beträgt pro Teilnehmer 50,00 Euro für BAKO-Mitglieder und 90,00 Euro für Nicht-BAKO-Mitglieder. Die Anmeldung ist nach dem 15. Dezember 2016 möglich.

Anmeldung:

Nov
18
Sa
Seminar mit Herrn Prof. Schreiner „Wenn die Adoptivkinder älter werden..“ @ Jugendherberge Frankfurt
Nov 18 um 10:00 – 18:00

Fachseminar zur Begleitung von Adoptivkindern von der späten Kindheit bis zum Erwachsensein mit Herrn Prof. Dr. Schreiner.

Am 18.11.2017 veranstaltet BAKO e.V. in der Jugendherberge in Frankfurt von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr das Fachseminar „Wenn die Adoptivkinder älter werden..“

In der Übergangsphase von der Kindheit zum Erwachsensein müssen sich Kinder/Jugendliche mit vielzähligen Veränderungen auseinander setzen (wie z.B. ein veränderter Körper, die Neuregelung der Beziehung zum anderem Geschlecht, die erhöhte Belastung in der Schule sowie die Auseinandersetzung mit eigener Identität).
Diese Veränderungen haben große Auswirkungen auf die Familie und deren Alltag. Nicht selten kommt es zu Konflikten, die alle Beteiligten auf eine harte Probe stellen.

In dem Seminar „Wenn die Adoptivkinder älter werden..“ wird aufgezeigt, mit welchen Übergangsphänomenen und Herausforderungen Adoptivkinder beim Heranwachsen zu kämpfen haben. Durch die Diskussion verschiedener Lösungsansätze können sich Adoptiveltern frühzeitig mit dem Thema „Adoleszenz“ auseinander setzen und Erfahrungen mit Experten sowie anderen Adoptiveltern austauschen. Das Seminar soll den Adoptiveltern helfen, ihre Kinder auf dem Weg zum Erwachsenwerdens bestmöglich zu unterstützen.

Es wird geleitet von Herrn Prof. Dr. Schreiner, einem Psychologen e sowie Kinder- und Jugendpsychotherapeut, der seinen Fokus auf die Betreuung von Adoptivkindern gelegt hat. Prof. Schreiner ist selbst Vater von vier Kindern (davon zwei Adoptivkindern aus dem Ausland) und hat bereits mehrere Bücher zum Thema „Adoption“ und „Erziehung“ veröffentlicht. In unserer Medienliste haben wir u.a. ein Buch zur lösungsorientierter Erziehung aufgeführt.

Was bieten wir an?

Regionale Gruppen

BAKO e. V. organisiert lokale Treffen für eine gute regionale Vernetzung der Adoptivfamilien.
In einer Gruppe können die gewonnenen Erfahrungen ausgetauscht werden.
Weiterlesen

Gemeinsame Familienwochenenden

BAKO e.V. veranstaltet einmal jährlich ein Wochenende für die gesamte Familie. Während den Erwachsenen i.d.R. die Teilnahme an einem Vortrag zu bestimmten Themen ermöglicht wird, wird für die Kinder ein Kinderprogramm angeboten. Weiterlesen

Seminare

In Kooperation mit Experten und anderen Organisationen werden Konzepte für Seminare erarbeitet und Veranstaltungen organisiert. Die Mitglieder werden zur Teilnahme eingeladen.
Weiterlesen

Kulturfeste

BAKO e.V. organisiert typische osteurasische Feste (z.B. Weihnachtsfest mit Ded Moroz). Das gemeinsame Feiern mancher Kulturfeste ermöglicht den Kindern und Jugendlichen die Kultur ihres Herkunftslandes näher kennenzulernen. Weiterlesen

Mediale Plattform

Mitglieder von BAKO e.V. erhalten regelmäßig Informationen zu adoptionsspezifischen Themen (wie z.B. Erfahrungsberichte, Literaturtipps, Veranstaltungshinweise). Unser Newsletter erscheint in der Regel ein Mal pro Quartal.
Weiterlesen

Öffentlichkeitsarbeit

BAKO e.V. bemüht sich um eine Verbesserung der gesellschaftlichen Wahrnehmung der Auslandsadoption als solche, und im Speziellen aus Osteurasien.